"Im Auftrittscoaching entwickeln Sie mit mir Lösungsstrategien,
um nachhaltig eine spürbare Reduktion des Lampenfiebers zu erreichen."

 

Auftrittscoaching: Mehr Sicherheit auf der Bühne

Rede halten vor großem Publikum
Die Anspannung steigt

Sie haben demnächst einen Auftritt, wollen eine Rede halten oder stehen vor einer Prüfung? Und schon bei dem Gedanken bekommen Sie Herzrasen, einen trockenen Mund und weiche Knie? Oder Sie sind vorher noch ganz entspannt, haben sich gut vorbereitet und in dem Moment, wo Sie auf das Podium oder in die Prüfung gehen, haben Sie den Eindruck gleich zu versagen, nichts mehr rüberbringen zu können?

Ich kenne Aufregung und Lampenfieber vor einem Auftritt aus eigener Erfahrung, stehe ich doch schon seit vielen Jahren auch als Puppen-Comedian "Jörg Jará" auf der Bühne. Ich weiß nicht nur, wie sich Lampenfieber anfühlt, ich weiß auch, wie man damit umgeht.

Lampenfieber oder Redeangst sind weit verbreitet

Die meisten Menschen erleben Nervosität und Unsicherheit, wenn sie etwas zu präsentieren haben. Das ist zunächst ganz normal, sind doch alle Augen nur auf Sie gerichtet. Und vielleicht geht es auch um viel: Nehmen die mich wieder? Werde ich die Aufnahmeprüfung bestehen?

 

Auftritt ohne Angst
Mit der ganzen Kompetenz auftreten

Etwas Lampenfieber ist gut, Auftrittsangst hemmt

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass positives Lampenfieber sehr hilfreich sein kann, da es Energie für Ihren erfolgreichen Auftritt, Prüfung oder Ihre Präsentation zur Verfügung stellt. Auftrittsangst dagegen schränkt die Hirnleistung ein, blockiert das Denken und führt zudem dazu, dass der Körper schlechter funktioniert.

Wie kommt es zu extremem Lampenfieber?

Menschen, die unter starkem Lampenfieber leiden, haben oftmals negative Erfahrungen bei früheren Auftritten erlebt. Darüber hinaus haben sie oft einen ausgeprägten Leistungsanspruch sich selbst gegenüber und einen starken Perfektionismus. Diese Eigenschaften führen zu neurobiologischen Veränderungen im Emotionszentrum (dem sogenannten „limbischen System"). Dort wird auch die körperliche Reaktion der Auftrittsangst ausgelöst und aufrechterhalten. Und genau dort setzt auch das von mir angewandte Verfahren PEP® (Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie) an.

 

Coaching darf auch Spaß machen

Auftrittscoaching Foto: Thomas Eisenkrätzer

Im Auftrittscoaching arbeite ich vor allem mit PEP®. Diese Methode ist nicht nur sehr wirksam gegen Ängste und Unsicherheiten, sondern gleichzeitig ein bewährtes Training für mentale Stärke. Ich finde es darüber hinaus wichtig, dass im Prozess Leichtigkeit, Humor und Zuversicht genügend Raum bekommen. Im Prozess  können u.a. folgende Fragen auftauchen und bearbeitet werden:

  • Wie alt fühlen Sie sich, wenn Sie auf der Bühne stehen? Sind Sie die erwachsene und lebenserfahrene Person, die Sie heute sind?
  • Welche Beziehung haben Sie zu sich selbst?
  • Wie gehen Sie mit Erfolgen/Mißerfolgen um?
  • Wie gehen Sie mit den Themen Leistung/Perfektion um?
  • Machen Sie sich Selbstvorwürfe?
  • Haben Sie Erwartungen an Ihr Publikum?
  • Gibt es ggf. Menschen, zu denen Sie die Loyalität verletzen, wenn Sie Erfolg haben?
  • Welche einschränkenden Gefühle erleben Sie beim Auftritt?
  • Sind Sie richtig gut vorbereitet?

Sie eignen sich im Coaching eine effektive Selbsthilfetechnik an, die Sie immer dabei haben können. Sie können lernen, lähmende Unsicherheit, Nervosität und Ängste deutlich zu vermindern und den Weg zu Ihrer Kraft und Energie zu finden. Präsentieren Sie sich danach von Ihrer besten Seite und lernen Sie, sich noch richtig gut dabei zu fühlen. Auf Ihrem Weg zum Erfolg möchte ich Sie gerne unterstützen.

Für Ihre Fragen stehe ich gern unter Telefon 04340 405841 oder per Mail zur Verfügung.

 

Auftrittscoaching für den Festival-Chor

NDR-Beitrag Auftrittscoaching mit Hans Jörg Pütz

NDR Info und NDR Kultur berichteten
Lampenfieber-Coach Jörg Pütz hilft den Sängerinnen und Sängern des Schleswig-Holstein Musik Festival, den Stress beim Vorsingen zu verringern. Er klärt mit ihnen, welche Stressoren sie an Bord haben und wie sich diese positiv verändern lassen. Außerdem bekommen die Vorsingenden die Klopfmethode zur Stressreduzierung erläutert.